67. Tionól, Balingen

67. Tionól, Balingen,
Freitag, 25. – Sonntag, 27.10.2013

 

Balingen, Haus der Volkskunst
Ebinger Str. 56
72336 Balingen

Kurse: Dieses Mal haben wir ein etwas aufgestockten Kursangebot für unsere Kernzielgruppe – Piper und solche, die es werden wollen: Neben dem „üblichen“ Pipes-Kurs und Reedmaking gibt es einen Spezialkurs Regulators.
Auch Nicht-Piper sind natürlich mehr als willkommen; es soll ja nicht nur ums Lernen und Pipes-Fachsimpeln gehen, sondern auch um Sessions und Tunes auf allen denkbaren Instrumenten.

Christian Roch
Pipes: Christian Roch

Christian Roch erlernte die Uilleann Pipes im Selbststudium und in Kursen bei Virtuosen wie Mick O’Brien, Brian McNamara und Maire Ní Ghrada. Als Musiker und als Lehrer für die Deutsche Uilleann Pipes Gesellschaft ist er überregional anerkannt. Er spielt in der Irish Folk-Formation Ceol.

Regulators: Tom Kannmacher

Viele Piper haben Regulators – und nutzen sie kaum. Warum das so ist und wie man Abhilfe schaffen kann (Stimmung, Haltung, Einstieg) soll in diesem Kurs geklärt werden. Tom Kannmacher ist seit 1969 als Folk-Musiker aktiv spielt seit 1976 Uilleann Pipes. Durch Hinzufügung des Tones e‘ im Tonumfang der Regulatoren erzielt er bis dahin nicht gehörte harmonische Effekte. Das bisher einzige deutschsprachige Lehrbuch für Uilleann Pipes stammt aus seiner Feder.

Andreas Rogge
Reedmaking/Pipes-Werkstatt: Andreas Rogge

Andreas Rogge steht in der Pipes-Werkstatt mit Rat und Tat zur Seite. Seit fast 20 Jahren baut er Uilleann Pipes, und seine Instrumente sind auf der ganzen Welt sehr begehrt.

Kursinfo:
Bei großem Andrang / großem Standardgefälle wird der Pipes-Kurs geteilt und Tom Kannmacher oder ein weiterer noch zu engagierender Lehrer übernimmt einen Teil.
Bitte in den Kurs Aufnahmegeräte mitbringen!
Musiker ohne Kurs und mit anderen Instrumenten sind willkommen; es geht nicht nur ums Lernen und um Pipes-Spezifisches, sondern auch um (Tunes-)Austausch und Sessions.
Nach dem großen Zuspruch auf den vorigen Treffen wird auch wieder eine Slow Session organisiert werden.

Zeitplan:
Anreise am Freitagabend (Abendessen ca. 19.00 Uhr). Der Unterricht beginnt am Samstag um 11.00 Uhr, Zeiteinteilung danach in Absprache zwischen Lehrern und Schülern.
Insgesamt 5 Zeitstunden Unterricht. Letzte Mahlzeit Mittagessen am Sonntag.

Anmeldung:
entweder postalisch per Anmeldeformular oder online hier sowie Überweisung des fälligen Betrages auf unser Konto. Nach Online-Anmeldungen werden die Kosten und Kontoverbindung per Mail mitgeteilt. Postalische Anmeldungen werden nur auf Wunsch per E-Mail beantwortet bzw. auf jeden Fall, wenn Kurs- oder Belegungs-Wunsch nicht erfüllt werden kann. Der zu zahlende Betrag kann anhand des Post-Anmeldeformulars selber errechnet werden, die Kontoverbindung steht auf dem Formular.
Kostenfreie Stornierungen sind bis 11. Oktober möglich.

Anfahrt per PKW:
Balingen erreicht man am besten über die Autobahn A 81, Ausfahrt Empfingen, und über die Bundesstraßen B 27 und B 463. Das Haus der Volkskunst liegt im Balinger Ortsteil Frommern-Dürrwangen, Ebinger Str. 56, an der Kreuzung zur Stockenhauser Straße.

Mit der Bahn ist Balingen über Stuttgart und Ulm erreichbar. Ab Balingen Hbf entweder mit dem Bus zur Bushaltestelle ist “Dürrwangen, Franziskanerstrasse”, von dort sind es noch 100m zur Kreuzung Ebinger / Stockenhauser Straße. Alternatives Ziel ist der Bahnhof Frommern. Von dort sind es ca. 15 min Fußweg zum Haus der Volkskunst.
Weitere Auskünfte (auch zu Mitfahrgelegenheiten) hier.

Kosten:
Grund-Teilnahme-Beitrag:

  • Mitglieder 10,00 €
  • Nicht-Mitglieder 25,00 €

Kurs (5 Zeitstunden Unterricht):

  • Erwachsene 50,00 €
  • Jugendliche 35,00 €

Diese Kosten sind nach der Anmeldung an die DUPG zu überweisen.

Vollverpflegung und Unterkunft:

  • im Doppelzimmer 100,00 €
  • im Mehrbettzimmer 80,00 €
  • Einzelzimmer sind ggf. und gegen Aufpreis verfügbar. Bitte anfragen.
  • Preise für Kinder auf Anfrage.

Nicht alle Zimmer haben ein eigenes Bad; je später die Anmeldung, desto größer die Gefahr des Gemeinschaftsbades.

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind BAR auf dem Treffen zu zahlen!
Bitte entsprechend Geld mitbringen.